Crashberichte

Absturz Flitework Extra 300 LP

 
Am 23. Oktober 2011 ist meine Extra 300 LP bei einem Absturz zerstört worden. Als Absturzursache wurde der Servoarm für das Höhenruder identifiziert. Die Schraube für die Befestigung des Ruderhorns hatte sich gelockert. Bei der Vorflugkontrolle ist der Fehler nicht aufgefallen. Allerdings war das Höhenruder sofort nach dem Start wirkungslos. Die Extra ist mit voller Geschwindigkeit in einem Feld aufgeschlagen. Die Cowling, der Rumpf, die Leitwerke und die Tragflächen wurden stark beschädigt.
 
Da eine Reparatur zu aufwändig erschien, wurde die Extra an Ort und Stelle "feuerbestattet". 
 
 
 
extra-300-crash  extra-300-rip

Absturz Bell UH-1D - E-Flite Blade CP Pro 2 3D

 
Beim Hallenfliegen am 23. Januar 2011 habe ich den Bell UH-1D gecrasht. Gleich bei der ersten Runde ist mir ein Blade 120 SR auf gleicher Höhe entgegengekommen.

Ausweichen war nicht möglich und somit kam es zur Berührung der beiden Modelle.

Der Bell UH-1D flog noch gegen die Hallenwand und stürzte anschliesend zu Boden. Es kam zu einem "Boomstrike" wobei der Heckausleger des Chassis fast vollständig zerstört wurde.

Schaden - ca. 60,-€

  • Chassis Bell UH-1D
  • Rotorblätter
  • ein Blatthalter
  • Hauptrotorwelle


Der Heli nach dem Absturz.

Deutlich sind die defekten Rotorblätter und der zerstörte Heckausleger erkennbar.

crash-uh-1d-2


Schadensbild - Mechanik bereits ausgebaut

crash-uh-1d-1


Die zerlegte Mechanik - Ersatzteile sind bestellt

crash-uh-1d-zerlegt